Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Home | Archiv | Organisation | Freie Stellen | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Schülerbüros > Gymnasium Geseke > Archiv

Archiv

Aktionen 2015-2016

  • Selbstbehauptung mit der Kampfkunstakademie Timmers aus Soest
Selbstbehauptung mit der Kampfkunstakademie Timmers aus Soest Selbstbehauptung mit der Kampfkunstakademie Timmers aus Soest

  • Astronomie
Der Blick in den Nachthimmel fasziniert die Menschen seit Anbeginn.
Unvorstellbare Weiten, funkelnde Sterne, ferne Planeten und Galaxien – und wir – mittendrin. Unser kleiner, blauer Planet.

Um unsere Erde zu schätzen und zu schützen, ist es gut, einen Blick „über den Tellerrand“ zu wagen, mehr über unsere Nachbarplaneten zu erfahren und so ein Gefühl für dieses wohlgeordnete Wunder zu bekommen.

Und das taten die 20 begeisterten Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 an drei Nachmittagen im Freiraum.

Besonderheiten der 8 Planeten unseres Sonnensystems
Was ist eigentlich „Astronomie“ ... und wodurch unterscheidet sich ein Planet von einem Stern? In Kleingruppen erarbeiteten die „Astro-Kids“ Besonderheiten unserer 8 Planeten und stellten diese dann in kurzen Präsentationen vor.

Unsere Sonne – ein riesiger Stern
Wie entsteht eine Sonnenfinsternis? Wir simulierten im „Bunker“ mit Taschenlampe (Sonne), Mond und Erde den Ablauf ...
Passend zur partielle Sonnenfinsternis am Freitag, den 20.3.2016 fertigten wir eine Sonnenfinsternis-Beobachtungs-Brille (mit Sonnenfilter-Folie) an.

Mitmach-Vortrag zu unserem Sonnensystem
mit Dipl. Ing. Arnold Hoppe, Planetariumsgesellschaft OWL e.V.

In diesem Vortrag erlebten die Kinder hautnah Entfernungen und Dimensionen von Sonne und Planeten (auf dem Schulhof und weiter ...) und bekamen vom Fachmann Antworten auf ihre Fragen zu Zusammenhängen des Universums...
Die Simulation des aktuellen Sternenhimmels (Computer-Planetariums-Programm) war eine gute Vorbereitung für unseren Beobachtungsabend.

Diese „Sahnehäubchen“ – der Beobachtungsabend unter freiem Himmel mit Teleskopen – musste leider wegen schlechtem Wetter auffallen.

Es war eine tolle Zeit – mit viel Neuem und sehr interessierten kleinen Hobby-Astronomen, die nun sicher öfter den Blick in den Nachthimmel richten ...

Astronomie Astronomie Astronomie Astronomie

  • Nähen mit der Nähmaschine
Kaufen geht schnell – und ist meist sehr günstig ... aber: viele andere haben das Gleiche!
Dinge, die man selbst entwirft und herstellt, sind einmalig und so besonders wie jede/r einzelne – also unbezahlbar!

Doch Kreativität allein reicht meist nicht, um eine Idee „lebendig“ werden zu lassen ... Handwerkliche Fähigkeiten gehören ebenso dazu! In diesem Projekt lernten 15 Mädchen der Stufen 5 - 7, wie man eine Nähmaschine dazu bringt, eine Tasche zu nähen ;-).

Dieses Projekt wurde von Frau Romberg-Weiß geleitet, die den Kindern alle professionellen Arbeitsschritte, Kniffe und Techniken vermittelte:
- Stoff- und Modellauswahl,
- Anfertigen eines Schnittmusters und Übertragen auf den Stoff,
- Stoff zuschneiden und Heften bis hin zum
- Nähen und Beherrschen der Nähmaschine.
Frau Birkelbach und Frau Mitzscherling-Albracht unterstützten die Mädchen beim Zuschneiden, Heften und Nähen.

Da in so einer Tasche viel mehr Arbeit und Zeit steckt als gedacht, wurde das Projekt um eine Woche verlängert, so dass am Ende alle stolz ihre einzigartige Tasche und den Nähmaschinen-Führerschein mit nach Hause nehmen konnten.

Nähen mit der Nähmaschine Nähen mit der Nähmaschine Nähen mit der Nähmaschine Nähen mit der Nähmaschine


Auch bei den neuen „Fünfern“ hat sich schnell herum gesprochen, dass der FREIRAUM allen Schülerinnen und Schülern in der Mittagspause offen steht.
Unsere Nachmittagsbetreuung ist mit 38 angemeldeten Kindern sehr gut besucht. Dank unseres Fördervereins können wir unseren kleinen – beliebten! - Imbiss täglich anbieten. Aber es ist eben nur ein kleiner Imbiss – keine Mahlzeit. Für manch hungrigen Schüler wäre ein zusätzliches Brot oder Mittagessen in der Mensa an einem langen Schultag vielleicht doch zu überlegen ...

Nachmittagsbetreuung Nachmittagsbetreuung Nachmittagsbetreuung Nachmittagsbetreuung


Rückblick 2013

FREIRAUM – Der Pausentreff

13.05 Uhr der Pausengong zur Mittagspause im Gymnasium Antonianum – Geseke ertönt und wenige Minuten später fliegt die Tür zum FREIRAUM auf. Die meisten der Schülerinnen und Schüler der Unterstufe wissen es längst: hier können sie gut ihre Mittagspause verbringen!

Auch wenn die Schultaschen sich in und vor den Regalen stapeln, Platz zum Spielen, Abhängen und Toben ist immer. Ob drin oder draußen, es ist für Jede und Jeden etwas dabei.


Besondere Highlights des vergangenen Jahres 2013 waren Angebote aus den Bereichen:

  • Geschichte: „Leben in der Steinzeit“
    Aus Ton und vielen verschiedenen Naturmaterialien konnten die Kinder eine längst vergangene Welt zum Leben erwecken und so spielerisch und kreativ ihre Geschichtskenntnisse vertiefen.



  • Kreativität: Kreativangebote sind eine beliebte Pausenbeschäftigung.
    Basteln, dabei ausgiebig quasseln und neue Freunde kennen lernen. Das Miteinander steht hier im Vordergrund – klassenübergreifende Freundschaften entstehen, lustige Erlebnisse werden ausgetauscht oder auch mal Tränen getrocknet. Und fast nebenbei entstehen tolle Kunstwerke – jedes ein Unikat!



  • Spiel, Spaß und Bewegung: Für die meisten Schülerinnen und Schüler ein Muss in der Mittagspause!
    Ob drinnen oder auf dem Schulhof – Austoben, einmal richtig aus der Puste kommen und Wind um die Nase, dann kann der Nachmittagsunterricht kommen.



  • Nach wie vor hoch im Kurs: die „Kuschelecken“!


    Auch wenn es hier nicht immer kuschelig zugeht, ist es doch der Ort für Nähe und Entspannung. An manchen Tagen erinnert die Zusammenkunft in den Kissen eher an „Ringen und Raufen“ und die Akustik an ein Fußballstadion. Ganz hitzige Gemüter bekommen dann auch schon einmal eine Trink – und Freiluftpause „verordnet“.
    Nach 6 Stunden Unterricht können Spiele, die nach bestimmten Regeln (Rücksicht, Akzeptanz) auch ein gewisses Maß an Aggression zulassen, sehr befreiend wirken. Kleine Kämpfe (z. B. mit Schwimmnudeln oder Zeitungspapier), Kräftemessen oder Wettspiele sind hierfür geeignet. Manche Kinder genießen auch einfach das „Abhängen“, Nichtstun und Musikhören.


    Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Mittagspause...

    ...beschränken sich natürlich nicht nur auf den FREIRAUM. Lehrerinnen und Lehrer sowie Referendarinnen und Referendare bieten in der Turnhalle noch ein bisschen mehr in Sachen „Action“:

  • Tischtennis
  • Spiel und Spaß
  • Basketball
  • Jonglieren

  • Ganz neu im Angebotsprogramm - und sehr gefragt - ist „Stricken“. Hier ist Fingerfertigkeit gefragt! Wenn der Geduldsfaden reicht, werden die Teilnehmerinnen bald einmalige Mützen oder Schals tragen. Wir sind gespannt!




    Unser heiß begehrtes Backangebot: Hm...lecker!

    mussten wir leider mit Beginn des neuen Schuljahres aus finanziellen Gründen einstellen. Hier konnten die Kinder lernen wie man einen leckeren Kuchen selber backt! Rezepte lesen, Mengenangaben verstehen und abwiegen, Eier trennen… all das sind Fertigkeiten, die wir nur auf ganz praktische Weise erlernen können! Und das macht Spaß, auch wenn manches daneben geht, oder der Kuchen mal nicht geglückt ist. Aber geschmeckt haben sie doch alle! Hm...das war lecker!




    Traditionen

    Ja, es ist schon eine Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 – sowie deren Eltern – im November viele leckere Kuchen für unseren Kuchenbasar backen und spenden. An dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die mitgemacht haben!
    Mit den Einnahmen versüßten wir den Schülerinnen und Schülern wieder die Vorweihnachtszeit.

    Unser einzigartiger Adventskalender (dessen Häuser mit Schokoladenteilchen gefüllt werden) ist nun auch schon zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden.


    (Die Klasse 5d vernascht die Adventskalenderfüllung)

    In der Adventszeit wurde aus unserem FREIRAUM wieder die „Weihnachts-Werkstatt“. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler für € 0,50 in aller Heimlichkeit Weihnachtsgeschenke herstellen und schön verpackt mit nach hause nehmen.


    14.30 - 15.30 Uhr Nachmittagsbetreuung

    Mittlerweile nicht mehr wegzudenken – die Nachmittagsbetreuung. Viele Eltern schätzen die verlässliche Betreuung ihres Kindes bis 15.30 Uhr. Und damit die Kinder dieses Angebot ebenso gern wahrnehmen, bleibt diese Stunde (nach Schule und Hausaufgabenbetreuung) auch absolute FREIZEIT. Alle Spiele und Angebote des FREIRAUMs können genutzt werden, bei schönem Wetter verbringen wir die Zeit auch im nahe gelegenen Park oder auf dem Schulhof.
    Leider können wir aus erwähnten finanziellen Gründen den kleinen Imbiss nicht mehr anbieten. Wir und die Schülerinnen und Schüler bedauern dies sehr, war doch ein Obstsalat oder Plätzchenteller ein schöner Empfang und Start in den Nachmittag.



    Zum Abschluss zwei „Bewertungen von unseren Fachleuten“:
    Matthias, Klasse 6 „ Der FREIRAUM ist immer da, wenn man ihn braucht und jeden Tag gibt es Aktionen. Es ist einfach toll!“
    Theresa, Klasse 6: „Hier ist es total cool… Ich bin am liebsten im FREIRAUM!“


    Na, hast Du / haben Sie auch Lust bekommen den FREIRAUM zu besuchen?
    Wir freuen uns auf Dich / auf Sie!

    Sylvia Mitzscherling-Albracht



    © 2019 PariAktiv / PariSozial gGmbH